Archive | Oktober, 2014

Schlafen Sie Ihren Rausch aus!

1 Okt

Neulich war die Zugfahrt lang, das Buch gut – und darin fand mich die Formulierung „kommunikatives Grundrauschen“. Also, die heutige Überfülle an Medien und Werbung. Yep, ich nickte: ein treffendes Bild.

Und was machen wir Werber dagegen? Noch mehr Werbung! Schließlich müssen Sie auf den Markt mit Ihren Botschaften. Ihr Megafon zu sein, das ist unser Job. (Nichts für Leisetreter, sondern Mund auf, Augen auf, Stift raus!)

Während andere das Rauschen verschlafen, hören wir also genau hin und entwickeln Ihren ganz eigenen Erfolgssound. Meine Erfahrung: Sie dringen aus dem Rauschen mit Ihrem Angebot hervor durch

1) klaren Ton – heißt: deutliches Nutzenversprechen
2) eingängige Melodie – heißt: attraktives Firmendesign
3) gefühlte Nähe – heißt: persönliche Worte.

Letzteres ist mein absoluter Lieblingspart! Sie wissen ja längst, Werbetext wird idealerweise maßgeschneidert auf die Zielgruppe – im Kundenbrief sogar komplett personalisiert. Aber Nähe bedeutet noch etwas anderes:

Nähe zwischen Sender um Empfänger entsteht, wenn Werbeworte die Sprechweise (ja, SPRECHweise!) des Absenders widerspiegeln. Als gefühlter Dialog wird Werbung persönlich und lässt den Funken der Begeisterung überspringen.

Ein Beispiel: „Unsere Beratung für das produzierende Gewerbe ist umfassend und gibt Ihnen konkrete Lösungen mit auf den Weg zu neuen Erfolgen.“ So oder ähnlich liest man es öfter, oder? Ehrlich, so redet kein Mensch. Eher sagt man: „Unsere Berater lassen das Sakko im Schrank und konzentrieren sich vor Ort auf jeden Produktionsbereich. Wir suchen und finden Ihre Gewinnbringer.“

Merken Sie den Unterschied? Mutiger, lockerer, begeisterter und eben persönlicher schreiben, so klingt man hervor mit seinem Angebot!

Und Ihre Texte? Rauschen sie vor Allgemeinplätzen oder haben sie Klang, Melodie und die persönliche (Gespräch-)Note? Noch nicht? Sorgen wir gemeinsam für mehr positives Echo: 0421-2008420!

Lalala … ich stimme mich schon mal ein auf unser Gespräch 😉
Christiane Blenski
http://www.trustyourtext.de